Fassadenprojekt 2015

Im Winter 2014/15 enstand in Zusammenarbeit mit der Eigentümerin Ines Wedhorn und den Vlothoer Geschäftsmann und Kunstförderer Jürgen Meier die Idee zur Fassadengestaldung am Haus Herforder Straße 1.
Als Motive sollten die im Haus beheimateten Gewerke erscheinen - die Buchhandlung, die Post und die Bäckerei - und es sollte nicht dierkt auf die Fassade, sondern auf spezielle Platten gemalt werden.
Die Rechte an drei so genannten Gafik Epigrammen wurden erworben, deren Motive ich dem Format der Platten angepasst habe.
Im Sommer konnte ich an die Bearbeitung der beiden ca. 1,4 x 2,8m und weiteren vier 1,4 x 1,2m großen Alutafeln gehen, die zunächst abgeschliffen und grundiert werden mussten.
Danach begann der mehrschichtige Farbaufbau. In etwa fünf Wochen habe ich die Bilder zuhause im Garten fertiggestellt.
Im Oktober wurden die Tafeln  an der Fassade montiert.
Mehr über Kunst und Fassaden in Vlotho findet man hier: http://geschichtevlotho.de/html/kunststadt_vlotho.htm

Enstehung Buchhaendler
Um die Arbeit aufrecht hinstellen und so besser beurteilen zu können, habe ich aus Dachlatten eine Staffelei gebaut.
Anbringen der Platten
Anbringen der Platten im Oktober 2014.

Herforder_Str_1
Herforder Straße 1 im Oktober 2015.

BuchhaendlerBuchhaendler_text
Motiv 1 "Die Buchhändler", 1,40m x 2,80m und 1,40m x 1,20m.

Post
Motiv 2 "Die Post", auf zwei Platten à 1,40m x 1,20m. In der rechten Bildhälfte ist ein Stück Alt-Vlotho zu erkennen.

Baecker_TextBaecker
Motiv 3 "Die Bäcker", 1,40m x 1,20m und 1,40m x 2,40m.